Gitarre spielen und singen – DG044

23. Februar 2014

Geht das überhaupt? Gitarre spielen und singen? Gleichzeitig und gut? Manche Gitarristen können es, manche wollen es und andere haben einfach so gar kein Talent dazu (gilt für beides: Gitarre spielen und singen). In der heutigen Folge geht es darum, ob beides wirklich gut gelingen kann oder ob das nur mit Einschränkungen funktionieren kann. Dazu werden unterschiedliche Segmente der Musikerschaft ins Visier genommen, etwa die Singer-Songwriter, Popper, Rocker und die Blueser.

Es ist eine spannende Sendung geworden, in der es zudem noch etwas zu gewinnen gibt. Viel Spaß und beste Unterhaltung.

Episode DG044: Gitarre spielen und singen

Es gibt eine Menge zu besprechen und wie gewöhnlich gehen die Meinungen weit auseinander. Doch es ist eine spannende Frage, der sich jede Band mal stellen muss. Kann der Sänger gleichzeitig einen Instrumentalpart (muss ja nicht nur die Gitarre sein – können auch Bass, Keyboard oder Drums sein) übernehmen und auf der Bühne so richtig überzeugen? Es gibt ja viele erfolgreiche Bands, bei denen genau das der Fall ist. Doch wie ist das denn im Detail?

Gibt es Einschränkungen hinzunehmen? Kommt es am Ende gar auf die Musikrichtung an oder muss man sich einfach nach dem richten, was man sich überhaupt leisten kann? Unser Moderatorenteam führt durch eine interessante Sendung, in der Klassiker wie Bob Dylan oder Cat Stevens (beide Kategorie Singer-Songwriter) oder Bono, Eric Clapton und Bryan Adams vorkommen.

In der Episode Gitarre spielen und singen erfährst Du auch mehr zu Hilfsmittel für das Singen wie Hall, Delay, Harmonizer, was Satzgesang ist oder wie sich mit nur einem einzigen Sänger sogar dreistimmige Chöre auf der Bühne machen lassen.

Und als besonderes Gimmick findest Du in dieser Episode auch noch eine Verlosung…aber hör doch einfach selbst rein!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

4 Kommentare

bei “Gitarre spielen und singen – DG044

  1. Joe_CGN Feb 24, 2014

    Mal so ’ne Frage: Woher stammt eigentlich die Quelle, dass Bob Dylan eine Waffenfabrik besitzen soll ? Ich habe im Netz nichts dazu finden können und finde, dass das eine sehr gewagte Aussage ist…

  2. Joe_CGN Feb 28, 2014

    Eine kleine Anmerkung zu Bruce Springsteen: Dem Kerl wurde in der Podcast Folge ein wenig Unrecht getan: Springsteen ist keineswegs jemand, der seine Gitarre bloß deshalb umhängen hat, weil er nicht weiß, was er sonst mit seinen Händen anstellen soll. Ganz im Gegenteil:

    Wer die Biographie kennt, weiß, dass Springsteen vor 50 (!) Jahren als Rhythmusgitarrist begonnen hat und sein Gitarrenspiel wie ein Irrer Tag für Tag trainiert und verbessert hat, bis er in damaligen Coverbands auch die virtuosesten Jeff Beck Sachen drauf hatte. In der Folge war Springsteen zunächst als Lead Gitarrist (damals noch auf einer Les Paul Gold Top) unterwegs und begann erst nach und nach mit dem Songwriting und der Rolle des Sängers.

    In den Bands Child bzw. Earth war Springsteen sogar alleiniger (Hardrock-) Gitarrist, bevor er zur Nachfolgeband „Steel Mill“ einen zweiten Gitarristen mit ins Boot holte.

    Jeder der Springsteen als Gitarrist unterschätzt, sollte sich vielleicht einmal „Goin‘ Back To Georgia “ aus dieser Zeit anhören – auf einem einschlägigen Videoportal möglich.

    Die Band wurde damals für Woodstock angefragt, konnte dort jedoch aufgrund von bereits zugesagten Gigs nicht auftreten.

    Unter Springsteen’s Gitarrenfans legendär ist die 1978-er Tourversion von „Prove It All Night“ mit einem Gitarrenintro, das zwar technisch nicht brillant, dafür umso kantiger und wuchtiger ist und zum großen Teil zum Mythos von Springsteens mittlerweile pensionierter Tele/Esquire-Hybrid-Gitarre zugetragen hat.

    Die Largo Version von 1978 ist da zu empgehlen…

    Wer danach noch sagt, Springsteen habe die Gitarre nur zu Dekozwecken umhängen… bitteschön…

    Aber auch auf der akustischen Gitarre ist Springsteen weitaus mehr als ein schlichter Klampfer. Auch hier ist er keineswegs ein Andy McKee, wer allerdings bereits einmal eine Solo Acoustic Show von Springsteen besucht hat, der weiß, sehr Springsteen seine Takamines vor allem in Open Tunings zum Grooven bringen kann.

    Auf der aktuellen Tour stehen derzeit übrigens bis zu 5 Gitarristen auf der Bühne, nachdem Tom Morello von Rage Against The Machine bereits im vergangenen Jahr für ein Leg der Tour mit von der Partie war: Nils Lofgren (E&A), Steven Van Zandt (E&A), Bruce Springsteen (E&A), Tom Morello (E&A) und Soozie Tyrell (A) sowie Bassist Garry Wayne Tallent.

    Am Ende hat Springsteen jedenfalls keinesfalls übertrieben, als er 1975 in „Thunder Road“ die Zeile sang:

    „Well I got this guitar and I learned how to make it talk“…

  3. Sid Vicious Apr 26, 2014

    es besser man etwas kann, desto leichter fällt es, dabei etwas anderes zumachen, ob singen oder bananenschälen.

  4. Sid Vicious Apr 26, 2014

    Billy Idol *raiseTHAfist*

© delamar.FM