Frau vs. Mann im Mainstream #314

28. April 2015

Heute stützen wir uns auf eine Studie zum Hörverhalten unter Spotify-Usern. Die bestätigt nämlich einerseits, dass man spätestens so ab Mitte 30 sein musikalisches Steckenpferd gefunden hat…und nicht mehr absteigt. Zweitens zeigte sich, dass Frauen viel verrückter nach Mainstream-Musik sind als Männer – das ist vielleicht das eigentlich Bemerkenswerte. Viel Spaß!

Podcast #314 – Frau vs. Mann im Mainstream

Wir empfehlen die Lektüre des oben verlinkten Artikels auf delamar und der darin wiederum verlinkten Quelle), der sich den Ergebnisse der Studie annimmt. Dort legen wir den Fokus auf die in ihrer Deutlichkeit doch verblüffende Divergenz zwischen Frauen und Männern, was den Konsum von Mainstream-Musik betrifft. Die weiblichen Vertreter der Gattung Homo sapiens sind – überspitzt formuliert – im Vergleich zu den männlichen Hörern nämlich ganz wild auf alles musikalisch Populäre.

Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Lassen sich die Studienergebnisse auf Europa und Deutschland im Speziellen übertragen? Wenn ja: Warum zum Geier sind Frauen eigentlich das »Mainstream-Geschlecht«? Wie immer gespannt auf Deinen Kommentar zum Thema: das Team von delamar.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

3 Kommentare

bei “Frau vs. Mann im Mainstream #314

  1. sid vicious Apr 28, 2015

    @Dacula: „Gute Nacht da draußen, was immer Du sein magst.“

  2. Grusin Aug 18, 2015

    Hallo Delamar Team !

    War wieder ein super informativer Beitrag !
    Danke vor allem an Maria K.H. die, was ich finde, mit Ihren Aussagen genau den Nagel auf den Kopf getroffen hat.
    LG

© delamar.FM