Kooperatives Producing #345

23. März 2016

Es gibt zahlreiche Arten des gemeinsamen Produzierens an einem DAW-Projekt (z.B. mit Cubase, Ohmstudio und Konsorten). Und dann gibt es noch schlichtere Konzepte, die sich einfach um das möglichst benutzerfreundliche, Software-übergreifende Synchronisieren von Taktdaten drehen – Ableton Link ist unser Aufhänger für diese Episode über Kooperation im Producing.

Podcast #345 – Kooperatives Producing

Ableton Link möchte sich als Standard zum synchronisierten Jammen etablieren. Derzeit funktioniert es mit knapp 30 iOS-Apps, darunter etwa Korg iElectribe, Akai iMPC Pro, Audiobus und weitere. Natürlich spielt in diesem Reigen auch Ableton Live als hauseigene DAW für Windows & Mac OS X mit.

Wirklich revolutionär ist das freilich nicht: Es geht nur um das Timing, nicht um Audioübertragung oder das kooperative Arbeiten in ein und demselben Projekt. Andererseits machen eben die Einfachheit der Bedienung und die Funkverbindung einen recht attraktiven Eindruck.

Im Folgenden sprechen wir über weitere Werkzeuge und Lösungsansätze sowie unsere persönlichen Vorstellungen vom zeitgenössisch-kooperativen Producing. Welche Möglichkeiten hast Du für dich entdeckt?

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

3 Kommentare

bei “Kooperatives Producing #345

  1. Matthias Müller Mrz 23, 2016

    Finde das schon revolutionär:…..! Es klingt eigentlich so simple, das man sich denkt, warum hat das noch nie jemand vorher gemacht!

  2. Slashgad Mrz 26, 2016

    Schon ein interessantes Thema. Ich denke, wenn die Datenkeitungen noch schneller werden, sind sicher irgendwann auch simultane Projekte in der DAW möglich. Im Moment noch Zukunftsmusik…

    Aber Hey! CUBASE Pro8.5 hat jetzt eine Cloud Unterstützung, die VST TRANSIT heißt und direkt von Steinberg angeboten wird. Das sollte man
    zumindest erwähnen in diesem Kontext.

    Da hat man ein bisschen Free-Traffic, für mehr muss man dann bezahlen. Man hat dort auch ein Profil (Steinberg-Account oder ein neues)und kann darüber Kontakt zu anderen knüpfen. Schon ein guter Ansatz – aber leider auch nur für CUBASE-User.

    Und dann gibt es in CUBASE noch das OMF-Format beim Export. Das wird auch von anderen DAWs unterstützt z.B. LOGIC. Konnte ich aber leider noch nicht ausprobieren (vielleicht macht ihr das ja mal..ihr habt doch jede Software…). Das
    würde mich interessieren, wie gut das funktioniert.

    VG Slashgad

    (ich bin nicht gesponsert von STEINBERG, ist halt einfach die DAW mit der ich mich auskenne. Nach dem Ableton Link werden ich mal im Netz schauen.)

    • Matthias Müller Mrz 27, 2016

      Ok, von Vst Transit hatte ich bis eben noch nicht auf dem Schirm. Vst-Connect hatten wir ja kurz erwähnt, dachte damit hätten wir Steinberg abgefrüstückt. Danke dir auf jeden Fall für die Ergänzung.

© delamar.FM