Akustikgitarre aufnehmen – DG060

19. Juli 2014

Bei delamar Guitar erfährst Du heute, wie Du deine Akustikgitarre aufnehmen kannst. Was Du dafür benötigst und warum, wie Du das passende Mikrofon wählst, dieses aufstellst und alles Weitere über das spannenden Thema »akustische Gitarre aufnehmen« erfährst Du in der 60. Folge des Podcasts zur Gitarre und ihren Saitensprüngen.

Viel Spaß!

delamar Guitar #060 – Akustikgitarre aufnehmen

Was braucht man eigentlich alles zum (Akustik-)Gitarre aufnehmen? Und wie stellt man das richtig auf, richtet es sachgemäß ein und benutzt es, um feine Resultate zu erzielen? Auf alle Fragen, die in diesem Dunstkreis auftauchen, findest Du hier die Antworten. Im Folgenden listen wir die meisten davon schon mal auf, damit Du weißt, was dich in der 60. Episode von delamar Guitar so kurz vor der Sommerpause erwartet:

Welche Art von Mikrofon solltest Du einsetzen? Wie mikrofoniert man? Welchen Preamp, also welchen Vorverstärker für das Mikrofon benötigst Du und welche Einstellungen sind daran wichtig? wie nutzt man die Akustik des Raumes aus, in dem die Gitarrenaufnahme stattfinden soll? Das und mehr gibt’s in dieser Folge, viel Vergnügen!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

7 Kommentare

bei “Akustikgitarre aufnehmen – DG060

  1. Patrick Jul 23, 2014

    Hallo,
    wenn Henry sagt, dass er mit dem Bändchenmikro eher die Tiefen abnimmt und es dann richtung Kopf ausrichtet verstehe ich das nicht so ganz. Ich denke, dass da eeher die Höhen zu finden sind und die Tiefen eher am Korpus, also so Nähe der Brücke… dachte ich so.

    gruß Pat

  2. Da hast du natürlich recht.

    Kleiner Blackout ;-)

    Ich probier soviel rum, dass ich damit schom mal durcheinander komme. Ist der Fluch des lernens.

    Gruss
    Henry

  3. and-y Jul 24, 2014

    Servus ihr 3,

    ich habe bis jetzt jede einzelne Folge des delamar guitar podcast gehört und freue mich auch jede Woche wieder auf die nächste Folge!

    Allerdings muss ich leider sagen, dass mich diese Folge nicht so wirklich überzeugt hat. Ich finde es gut, dass ihr euch endlich auch mit dem Thema Akustikgitarren befasst habt, die Tatsache, dass jedoch nur einer von euch jemals eine Akustikgitarre recordet hat war leider schon ein bisschen wegweisend ;)

    Vielleicht hättet ihr lieber noch jemanden mit klarer Recordingkompetenz (z.B. Carlos, Matthias etc.) in den Pod einladen sollen um einfach mehr Tips und vor allem Erfahrungen mit einfließen zu lassen. Die Mirkofonierung wurde meiner Meinung viel zu kurz behandelt, obwohl die verschiedenen Positionen und Mikrofonierungstypen (XY-Mikrofonierung etc) viel größere Unterschiede als irgendwelche Preamps ausmachen.
    Die Kleinmembranmikrofone welche zu den beliebtesten Mics bei Akustikgitarrenaufnahmen gehören wurden nicht erwähnt (Neumann KM185 bzw. billiger RodeNT5)

    Ich würde mich über eine Neuauflage dieser Folge freuen, wenn vielleicht etwas mehr Erfahrungen in dem Bereich Recording bzw. Akustikgitarren gemacht wurden.

    Bei euren E-Gitarren kennt ihr euch halt besser aus;)

    Rock on!
    Ein Podlinger

    • Henry Kresse Jul 25, 2014

      Moin moin,

      Wir werden definitiv noch weitere Folgen mit entsprechenden Fachleuten machen.

      Uns ist selbstverständlich klar, dass wir nicht alles angesprochen haben, was man machen kann und auch nicht jedes Stück Equipment in der Signalkette erwähnt haben. Allein über Kabel und Stecker kann man tagelang philosophieren.

      Gruss
      Henry

  4. Slashgad Jul 25, 2014

    HI!
    Also ich schließ mich da an.
    Das Equipment, das bei euch genannt wird, ist doch fast zu günstig… Vielleicht aber auch gut, dass es nicht immer gleich das Teuerste sein muss.

    Trotzdem immer interessant, bei euch reinzuhören – habe schon viel gelernt fürs Homerecording!

    Slashgad

    • Henry Kresse Jul 25, 2014

      Tach auch

      Ich persönlich finde, dass man nicht zwingend nur gute Aufnahmen macht, wenn man sündhaft teueres Equipment kauft… Die meisten der ambitionierten Homerecorder haben einfach nicht das Budget um sich Vovoxkabel, einen Satz Neumann Microphone und Avalon Vorverstärker oder UADs etc zu kaufen. Bei Profi Studios mag das anders aussehen. Ich find es einfach sinnvoller über Sachen zu diskutieren, die ein jeder nachvollziehen kann.

      Der Rest siehe oben.

      Schönes Wochenende
      Henry

  5. and-y Jul 28, 2014

    es gibt aber auch noch eine ganze Reihe zwischen t-bone und Neumann ;)
    Ich schließe mich deiner Meinung Grundsätzlich an, dass man im Homerecording nicht soo teure Kabel und Mikrofone benutzen „kann“.

    Aber die Goldene Mitte zwischen t-bone und Neumann ist durchaus noch erschwinglich und klingt meiner Erfahrung nach doch nochmal deutlich besser.. Ich habe lieber 2-3 Mittelklasse Mikrofone als 1 Teures oder als 6 Billige…

© delamar.FM