5 Tipps für eine größere Fanbase #305

17. Februar 2015

Schnapp dir diesen delamar Podcast und hör, wie Du dir in fünf Schritten eine größere Fangemeinde angelst! Dabei geht es um Influencer (nein, nicht die Grippeviren), Feedback von Profis aus der Branche, die passende Zielgruppe, Mechanismen der Weiterempfehlung und die nötigen Connections. Viel Spaß!

Podcast #305 – 5 Tipps für eine größere Fanbase

Ausnahmsweise mal schnurstracks zum Inhalt dieser Folge:

  • Finde die Influencer!
  • Hol dir Feedback von professionellen Musikern und Produzenten!
  • Bring deine Musik zur richtigen Zielgruppe!
  • Suche Mechanismen, um empfohlen zu werden!
  • Vitamin B ist alles!

Was das im Detail bedeutet, hörst Du in dieser Folge, die Du wie gehabt online anhören – einfach den Play-Knopf oben drücken – oder für späteres Lauschen herunterladen kannst, Letzteres per Klick auf das kleine »Download« oben.

Was sind deine besten Tipps, um mit Musik ein breiteres Publikum anzusprechen? Wir sind gespannt auf deine Expertise und anekdotischen Berichte, aber freilich auch auf deine Fragen, Anregungen und Kritik!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

Ein Kommentar

bei “5 Tipps für eine größere Fanbase #305

  1. Nabla Psi Feb 20, 2015

    Eure Tipps klingen zwar plausibel, haben aber weder bei mir noch bei Bekannten funktioniert. Wenn man sieht, wie selbst ehemalige Superstars aus den 80ern heute gerade mal 10.0000-50.000 FB-Fans haben, dann kann man sich leicht ausrechnen, dass sie darüber höchstens 100-500 Sales generieren. Das ist Mückenscheiße, da muss man schon jegliche Selbstachtung verloren haben, sich das anzutun, ehrlich! Ihr habt ja selbst zugegeben, dass man euch nix zu senden braucht, weil ihr es eh nicht anhört. Das ist das Grundproblem in dieser medial „overfucked world“. Wer Musik machen möchte, um berühmt und reich zu werden, soll weiter träumen. Träume treiben einen schließlich jeden Tag aufs Neue an und sterben zuletzt. Mein heißer Tipp: Wer gehört werden will soll Straßenmusik machen. Hier erreicht er wesentlich mehr Zuhörer pro Stunde, als im Internet.

© delamar.FM