Rasche Handgriffe, fesche Tricks für deine Musik #189

2. Oktober 2012

Wir alle verändern uns, entwickeln uns weiter und lernen neue Tricks & Handgriffe dazu. Was die Moderatoren des delamar Podcasts in der letzten Zeit an Neuerungen in der eigenen Musik hatten, erfährst Du in den kommenden 50 Minuten. Dazu gibt es eine Menge Spaß, ausgelassene Stimmung, Infos zum Thema Musikproduktion in Logic und vieles mehr.

Dir viel Spaß und beste Unterhaltung beim Hören!

Neuerungen in der Musikproduktion – Podcast für Musiker #189

Es ist immer spannend zu lauschen, welche neuen Handgriffe und Tricks in die Werkzeugkiste der Musikproduktion der Mitmoderatoren gefunden haben. Immerhin handelt es sich hier um erfahrene und gestandene Musiker oder Produzenten, die seit langen Jahren bereits die eigenen Tools anwenden. Und so wird es dich kaum verwundern, dass diese Episode so richtig schön voll mit Überraschungen ist, mit Handgriffen und Tricks, die selbst uns verwundern.

Um nicht die Spannung herauszunehmen, werde ich die genannten Neuerungen nicht hier vorstellen. Vielmehr nur ganz grob auf deren Themen eingehen…zum einen sprechen wir über das Recording von Gitarre, es geht um Musikproduktion auf dem iPhone, Maßnahmen der Raumakustik für ganz Eilige und alten Vintage-Klängen im Old-School-Style. Eine bunte Mischung, wie dir sicherlich auch schon aufgefallen sein dürfte.

In der hiesigen delamar Hörerfrage sprechen wir über Logic und die Bearbeitung von Bandaufnahmen (von Gruppen, nicht das Tape). Wie Du hier am besten vorgehst und wie Du in einzelne Elemente bearbeiten kannst, mehr dazu gegen Ende der Sendung.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

4 Kommentare

bei “Rasche Handgriffe, fesche Tricks für deine Musik #189

  1. Absorption kills Reflexion –
    ich fürchte das weiß jeder schon. :)
    War mal wieder sehr interessant, weiter so!

  2. hi, stichwort gewinnspiel: mein tipp! taktsynchron …
    schöne grüße, halfnelson

  3. Kahlbert Okt 9, 2012

    Daumen hoch für Thorsten W. von Studiotools!

    :-)

  4. Martin Dez 5, 2012

    Hi,

    kleines Kommentar zu Android und IOS. Ich habe auch oft gelesen (leider keine Quellen mehr vorhanden) das Android von der Latenz her schlecht ist. Der Kernel ist nicht für Audio-Routings ausgelegt. Beim IOS wurden die Kernel-Funktionen aus dem Mac OS übernommen. Da der Mac OS Kernel von Haus aus schon sehr auf geringe Latenz optimiert ist, sind die VOrteile auch in Ipads und Iphones zu finden. Die Apps für IOS sind m.M. nach auch durchaus nützlich. Die Usability ist genial und schlägt je nach App jede einige VSTs. Ich denke auch dass die Touchscreen-Sachen die Recording Welt noch ein gutes Stück revolutionieren werden.

    Was die Podcasts angeht: Super :) ich höre die momentan jeden Tag :)!

    LG

    pingu

© delamar.FM