Mikrofone kaufen – Grundlagen #129

9. August 2011

Das Thema der heutigen Sendung lautet „Mikrofon kaufen“ und dazu ist es notwendig, etwas über die Grundlagen diverser Typen zu verstehen. Was ist ein dynamisches Mikrofon? Warum sollte ein Kondensatormikrofon besser für Gesang sein? Oder auch die Frage „Welches ist das beste Gesangsmikrofon?“ werden im Rahmen des heutigen Summer Specials geklärt.

Viel Spass beim Hören!

Mikrofone kaufen – Grundlagen zu Mikrofon, Richtcharakteristik und mehr

Es ist inzwischen das zweite Summer Special für das Jahr 2011, heute mit dem Thema Mikrofon kaufen. Immer wieder werden wir bei delamar gefragt, welches die beste Wahl für das Gesangsmikrofon, Großmembran Mikrofon, USB, Richtmikrofon etc. pp. ist. Und natürlich müssen wir immer wieder darauf hinweisen, dass die Antwort darauf gar nicht so einfach ist. Insbesondere dann nicht, wenn wir nicht genau wissen, welches die Schallquelle ist, die aufgenommen werden soll.

Und genau so schwierig ist die Frage nach dem Mikrofon kaufen, wenn es um ein Gesangsmikrofon geht. Natürlich gibt es Tendenzen und Empfehlungen, mit denen Du nie falsch liegst. Aber die eierlegende Wollmilchsau gibt es eben nicht – auch nicht bei den teuren Varianten.

Also, heute im Summer Special erfährst Du alle Grundlagen zum Thema Mikrofon kaufen, damit Du morgen im Fachhandel die richtige Wahl treffen kannst. Es geht auch am Rande darum, auf welche zusätzlichen Faktoren wie Poppschutz, Phantomspeisung oder Mikrofonständer Du achten solltest. Aber eben nur so weit, wie es für deine Wahl vonnöten sein wird.

In der kommenden Folge des Podcasts vertiefen wir schliesslich noch das Thema Mikrofon kaufen und nennen mal die üblichen Verdächtigen, die in professionellen und kommerziellen Tonstudios verwendet werden. Damit kannst Du dann wirklich eine fundierte Entscheidung treffen, auch ohne das Mikrofon vorher gehört zu haben.

Wir wünschen dir viel Spass mit der aktuellen Folge „Mikrofon kaufen #129″ des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte. Die nächste Live-Show wird es am 5. September ab 21 Uhr geben. Schreib uns dein Feedback in die Kommentare!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

5 Kommentare

bei “Mikrofone kaufen – Grundlagen #129

  1. Laguna_999 Aug 9, 2011

    Physiker WERDEN euch umbringen :P

    Naja, das Nt2A hat sich vor einem Vox AC30 sehr gut gemacht, sogar deutlich besser als ein Brauner Valvet.
    Gerade bei den SsS von Matthias fällt die Höhenanhebung schon deutlich negativ auf — was für mich aber auch das einzige Manko dieses schönen Mics ist.

    Aber ein informativer Podcast. :)

  2. Andre Aug 11, 2011

    Wow… Der Matthias.. wahnsinn der hört sich sooo gut an xD ;)

    Der podcast hat mir gut gefallen… aber die physik.. naja.. 4- ;)

  3. Andre Aug 11, 2011

    Aber das fällt mir grade ein.. Wenn ich ein Kondensatormikrofon wie das Rode M3 oder AKG C1000S MKIII welches mit Batterie die nötige Phantomspeisung kriegt, kann ich doch sehr wohl von XLR auf Klinke gehn .. oder ?!?! Mir fällt jedenfalls nichts ein wieso das so nicht gehen sollte..

    • Carlos Aug 11, 2011

      Absolut richtig, dann kannst Du locker auf Klinke gehen. Allerdings musst Du aufpassen, dass Du dann immer noch die Möglichkeit hast, ein symmetrisches Signal zu schicken.

  4. Arillus Aug 12, 2011

    Moin,
    Ich hab grad den Podcast gehört, der übrigens wieder mal gorßartig ist. Ich wollte allerdings auf einen kleinen Versprecher/bzw. eine verwirrende Stelle hinweisen, auch wenn wahrscheinlich, da es ja mehrmals zu Sprache kam, klar ist wofür das XLR-Kable da ist. Matthias erklrät ja ausführlich worum es bei der ganzen Sache geht. Im entscheidenden Resümee entsteht aber evtl. Verwirrung, da er sagt „…also du kannst kein dy-…ähm Kondensatormikrofon verwenden mit einem XLR-Kabel“
    Ums schneller wieder zu finden: Das Thema beginnt bei ca. 41.30 und das genaue Zitat ist ca. bei 42.20 zu finden.
    Wie gesagt ich meine, dass klar verständlich wird worum es geht, mir kam beim hören diese Stelle nur Widersprüchlich vor, deswegen wollte ich darauf hinweisen.

    Gruß

    Arillus

© delamar.FM