Podcast-Jubiläum & Das 1. Album #300

13. Januar 2015

In der 300. Folge – Wer hätte gedacht, dass wir so einen Marathon absolvieren? – geht es zuerst um das allererste Album, das wir uns gekauft haben, und wie es uns beeinflusst hat. Natürlich wird auch ein bisschen gefeiert – den delamar Podcast als kleine, feine Institution, unsere lieben Zuhörerinnen und Zuhörer sowie alle, die mitgewirkt haben.

Viel Vergnügen!

Podcast #300 – Jubiläum & Das 1. Album

Wir erinnern uns an das erste Album, das wir uns selbst gekauft oder von unseren Eltern haben schenken lassen. War es für die Entwicklung unseres musikalischen Geschmacks von Bedeutung oder nur irgendeine Platte unter vielen? Hat dieses Album womöglich die Musik geprägt, die wir gemacht haben (und evtl. noch machen)? Darüber plaudern wir im ersten Teil der Sendung.

Diese Jubiläumsepisode soll natürlich auch ein wenig gefeiert werden. So blicken wir zurück auf 300 Folgen und die Moderatoren im Wandel der Jahre, Monate, Tage, Stunden, Minuten und Sekunden, die ins Land gegangen sind, seit Episode Numero 1 am 17. Februar 2009 um 18:20 Uhr mitteleuropäischer Zeit erschien. Prosit!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

11 Kommentare

bei “Podcast-Jubiläum & Das 1. Album #300

  1. Patrick Jan 13, 2015

    Hi Leute! Mein erstes Album, das ich mir selbst gekauft habe, durfte ich mir als 9jähriger nach einem Arztbesuch aussuchen. :-) Den Hintergrund hierfür erspare ich euch jetzt mal, der ist auch eher unwichtig. Aber mein erstes Album war im Grunde ein Sampler: und zwar war das ein Sampler, der im Zeitgeist der allerersten Bravo Hits CDs erschienen ist, einer dieser Sampler, die zu einer TV-Serie erschienen sind. Und meine erste CD war die Hitsammlung Kommissar Rex Vol. 1. Und eine der ersten CDs, die ich geschenkt bekommen habe, kriegte ich ein Jahr später. Von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung: Im Himmel ist die Hölle los. :-)

  2. Amos Stoklasek Jan 14, 2015

    Ich habe nicht nur ein erstes Album denn da habe ich mir gleich 3 erste Alben gekauft. Da habe ich Von ZZ Top die alben Antenna, Eliminator, afterburner gekauft. Ich habe davor Nur die Best Of gekannt und die fand ich geil und dann habe ich halt die Alben gekauft die Zufällig im Laden war. Aber es ist nicht das Was ich am liebsten höre. Jetzt kaufe ich gar keine CDs mehr, weil ich mir keine mehr leisten kann. Ich lade meine Musik Kostenlos von (und nicht Illegal):
    https://bandcamp.com/

    Ich bin nicht der Typ der gern mal einenen Song anhört, es muss bei mir immer ein Album sein denn von einem Song hat man nichts davon denn der Song ist gleich Vorbei ein Album Nicht.Die Kostenpflichtige Version Spotify nutz ich garnicht. Mag ich nicht. Die Musiker können die Musik rausnehmen und ich kann es nicht mehr anhören. Und dafür noch 10€. Die Künstler kriegen auch so gut wie nichts.

    Ihr wollt eine Songsendung machen habe ich gehört. Dann könnt ihr ja Gleich mit meinen Songs Anfangen.

    https://www.youtube.com/channel/UCVxjdYROog-J3TGE–_QdIw

    http://amosstoklasek.bandcamp.com/

    Bitte mehr als nur einen Song anhören, am besten alle denn ich habe mehr als eine Musikrichtung.Aber es sind nicht all zu fiehle es wird also ekin Problem sein alle Songs anzuhören.

  3. Philipp D. Jan 15, 2015

    Die aller erster CD war, passend irgendwie, Udo Jürgens, „Geradeaus“. Gekauft hab ich die auf einem Flohmarkt für 5 DM. Das blieb die erste und einzige Udo Jürgens CD in meinen Plattenschrank…

  4. Other Bands play – MANOWAR KILL!!

  5. Polyaural Feb 10, 2015

    Ihr habt mal einen Song von Unheilig besprochen. Die Besprechung war toll, aber als ich den Song mal hörte, hat es mir den Magen umgedreht …

    • Matthias Müller Feb 11, 2015

      Haha…… Das kann ich gut verstehen! Manchmal wundert es mich auch, was ein Hit wird und was nicht!

  6. Mein erstes eigenes Album
    EAV: Neppomucks Rache. Auf Kassette. Im Walkman, der nicht so heißen durfte, weil Walkman nämlich ja bis heute nur Sony-Geräte heißen dürfen…

  7. sid vicious Mrz 11, 2015

    1. Album AC/DC Dirty Dreeds Done Dirt Cheap
    2. selbstgekauftes Album Iron Maiden – The Number of the Beast

© delamar.FM