Fragen & Antworten: Remix, Recording & Audio Interfaces #127

26. Juli 2011

Die Themen heute sind der Remix und dessen rechtlichen Grundlagen, Recording und Homerecording sowie Audio Interfaces. In der aktuellen Folge des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte ziehen wir das letzte Mal den Kopfhörer vor der Sommerpause auf, um die Fragen der delamari zu beantworten.

Dazu haben wir einen Song der Woche und einen Kontrapunkt vorbereitet und hatten eine Menge Spass während der Aufzeichnung. Hör selbst!

Fragen & Antworten: Remix, Recording & Audio Interfaces #127

Es ist die letzte Folge des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte vor der Sommerpause im August. Die nächste Live-Aufzeichnung wird Montag, der 5. September 2011 stattfinden – dann wieder in gewohnter Manier und neuer Frische ab 21 Uhr. Um den August nicht ganz so dröge für dich werden zu lassen, haben wir fünf Sendungen vorproduziert, die jeden Dienstag ab 18 Uhr online gestellt werden.

Die Themen dieser Sendungen umfassen unter anderem Free VST Plugins, Grundlagen zum Thema Mikrofon und eine Kaufberatung zum Thema Mikrofon. Dazu gibt es eine ausführliche Einführung in die Begebenheiten von MP3 und OGG mit Matthias Oestreich und eine Überraschungssendung ganz zum Schluss.

Heute hingegen wollten wir nochmals den Wust an eingesandten delamar Hörerfragen beantworten. Hier sind einige der Fragen, die wir in den knapp 60 Minuten aufgegriffen haben:

  • Remix – Was kostet ein Remix? Wer hat die Rechte an einem Cover oder einem Remix?
  • Welche Art Vertrag entsteht zwischen zwei Künstlern?
  • Muss ich mich bei der GEMA anmelden?
  • Was ist ein Doppelblindtest und wie führe ich einen durch?
  • Wie baut man einen Track auf?
  • Audio Interface: Lohnt es sich auf USB3 Audio Interfaces zu warten oder solltest Du besser FireWire nutzen?
  • Wo kann ich meine Musik hosten und welchen Player kann ich zum Einbinden nutzen?
  • Wie nehme ich ein (Akkordeon-) Orchester auf? Warum klingen die Aufnahmen blechern und wie ein Sägezahn?

Dazu gibt es auch heute einen Kontrapunkt und den Song der Woche, heute von Dirk Vetter aka Dee Phat One mit dem Namen „L Gen“. Du findest weitere Informationen auf soundcloud.com/dvetter1/

Also, viel Spass beim Hören und viel Spass auch über den August mit den delamar Podcast Summer Specials 2011. Wir hören uns live wieder am 5. September 2011.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

Ein Kommentar

bei “Fragen & Antworten: Remix, Recording & Audio Interfaces #127

  1. dizmac Aug 9, 2011

    „USB wird die Zukunft gehören“ – Frau Hühn. Was ist das für eine Aussage? In tausenden Studios stehen Firewire-Interfaces. Seriöse Hersteller werden für FW-Interfaces auch künftig Treiber entwickeln, ob für Windows 8 oder Mac OS. USB 2.0 war nie dafür gedacht, große Audiodaten zu transportieren. Hängt man eine Festplatte in den USB-Bus, geht die Datenrate drastisch runter. Das ist bei Firewire anders. Nur RME hat unter USB gute Lösungen entwickelt, um die Geschwindigkeit voll auszunutzen.

    Apple indes versucht, USB 3 zu umgehen, indem sie Thunderbolt etaiblieren (Theoretische Geschwindigkeit: 2 x USB 3.0). Man kann das belächeln, das wurde allerdings auch bei Firewire getan. Kurze Zeit nach der Einführung von FW gab es viele Festplatten und Camcorder mit FW-Anschluss.

    Ich erwarte ein buntes Nebeneinander von USB, FW und TB.

© delamar.FM