Wie oft und wie intensiv machst Du Musik? Wie viel Zeit verbringst Du mit dem Spiel eines Instruments, dem Einsatz deiner Stimmbänder oder dem Schrauben an Effektgeräten, Plugins & Co.? Neben all dem Kram, den das Leben sonst für dich bereithält. Beim delamar Podcast öffnen wir heute unsere Nähkästchen und sind gespannt, wie das bei dir ausschaut …

Podcast #364 – Zeit zum Musikmachen!

Maria erzählt, wie sie nach dem Berufsalltag ihr Leben als Musikerin gestaltet. Sie versucht, täglich etwa eine Stunde mit dem Musikmachen zu verbringen. Mal sitzt sie an der Nylongitarre, manchmal am Klavier, zuweilen an der E-Gitarre, gelegentlich ist sie mit Songwriting beschäftigt oder sie singt.

Matthias arbeitet im Tonstudio, nimmt die Musik von diversen Künstlerinnen und Künstlern auf und mischt sie ab. So steckt er in unserer Runde wohl am intensivsten in der Musikproduktion drin und natürlich produziert er auch fleißig eigene Tracks. Alles Weitere hörst Du in dieser Folge.

Wieviel Zeit verbringst Du mit dem Musikmachen?

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

3 Kommentare

bei “Wie viel Zeit verbringe ich mit Musikmachen? #364

  1. Stefan Aug 17, 2016

    Ich kann nur bestätigen, was Maria Kimberly gesagt hat – Man muss die Hürde zum Anfangen möglichst gering halten. Im Alltag ist das Musikmachen für mich leider oft schwer unterzubringen. Besser als auf einen komplett freien Abend zu warten ist es sicherlich, immer wieder mal ein paar Minuten was zu machen. (Dass mein Midi-Keyboard wegen mangelndem Platz immer erst aufgebaut werden muss, hilft da nicht…)

    Um also die Frage zu beantworten: Im Alltag bei weitem nicht so viel, wie ich gerne würde! Richtig voran geht bei mir etwas, wenn ich mir im Urlaub ein paar Tage am Stück für ein konkretes Projekt freihalte.

    Finde es übrigens schade, dass ihr aufhört! Zum Glück gibt es noch genug alte Folgen, die ich nachholen kann. Kompliment auch an Maria Kimberly, die Musik gefällt!

  2. Carlos entdeckt Reaper, wow :) Und das kurz vor knapp :D

    Im Bezug auf das optische, ich kenne nur wenige, welche das Originaltheme benutzen. Daher ist ein Blick auf die Themebibliothek sehr zu empfehlen: http://stash.reaper.fm/tag/Themes

  3. patrick p Aug 22, 2016

    Hi.warum nicht cubase essentials? Das reicht mir völlig und man braucht keinen dongle oder so und man kann bestimmt die Projekte im großen cubase öffnen und weiter bearbeiten.
    Schade das bald Schluss ist. Die Frage ist ja nur was gibt es als alternative? Kennt irgendjemandem einen anderen podcast? Ich hab mich nie nach anderen umgesehen. …
    Na dann. Gong frei zur letzten Sendung… schnief

    Gruß Patrick

© delamar.FM