Traumjob Musikbranche #327

13. Oktober 2015

Wie muss man sich das Arbeiten in der Musikindustrie eigentlich vorstellen? Wie wichtig ist eine Ausbildung und wo sollte man die machen? Welche Illusionen muss man fallenlassen, bevor man sich dazu entscheidet, seine Brötchen in der Musikbranche zu verdienen? Antworten darauf gibt’s hier, und dann folgen konkrete Hinweise für die Ausbildung.

Podcast #327 – Traumjob Musikbranche

Einige Menschen haben falsche Vorstellungen von der Musikbranche. Zumindest gibt es wohl immer noch einige Musiker, die nicht einsehen wollen, dass eine hohe Begabung allein nicht reicht.

Auf der Seite der angehenden Tontechniker – um die soll es heute im Speziellen gehen – gibt es ebenfalls ein paar Missverständnisse. Die Annahme, dass man allein mit einer gut bestandenen Ausbildung definitiv einen Job bekommt, ist schlicht falsch. Es ist lediglich einer der Grundpfeiler.

Wir versuchen heute, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen und so folgen nun die wichtigsten Stichpunkte für diese Episode in Telegrammform:

  • Thema: Ausbildung zum Tontechniker
  • Wie wichtig ist Ausbildung?
  • Wo sollte man die Ausbildung machen?
  • Was ist das wichtigste an der Stätte?
  • Diplom? Jobs? Netzwerk?

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

Ein Kommentar

bei “Traumjob Musikbranche #327

  1. Slashgad Okt 15, 2015

    Hi delamari!!!

    Das Geld spielt ja auch eine Rolle bei einer Ausbildung. Geht man an eine Staatliche Einrichtung z.B. ein Musikhochschule, eine Fachhochschule oder auch die POP-Akademie Mannheim, so ist die Ausbildung kostenlos.

    Das ist ja bei privalen Anbieter nicht so. Allerdings sind einige staatliche anerkannt und man kann dafür BAFÖG beantragen. Ist ja auch ein Kriterium. Da gibt es dann auch (fast) keine Zugangsbeschränkung (die wollen ja was verdienen…).

    Dafür sind die Aufnahmeprüfungen teil sehr hart. Desweiteren sind die Bereiche Pop/Rock… dünn gesät beim Staat – da geht vieles Richtung Jazz (die „ansprichsvolle“ Pop-Musik quasi – für mich natürlich keinesfalls so, aber das ist wohl immer noch Realität hier). Die Pop-Akademie ist da eher die Ausnahme. In Amiland ist das ganz anders…

    Wer vielleicht die UImer Gitarristin YASI HOFER kennt – die hat erst in Stuttgart an der MHS studiert wo sie nicht glücklich war. Dann ist sie nach BERKLEE gegangen – das war ganz was anderes.

    VG Slashgad

© delamar.FM