Heute geht es bei delamar Guitar um Service und Support von Herstellern, Vertrieben und Händlern im Reich der Musikalien. Die Kontaktaufnahme bei technischen Defekten, Unklarheiten in der Bedienung und dergleichen – wer hat es als eifriger Musiker nicht schon getan, weil er sich an einem Punkt nicht mehr selbst zu behelfen wusste? Wir berichten von unseren Erfahrungen, ob im Guten oder im Schlechten. Viel SpaĂź beim Hören … und wie immer kannst auch Du etwas zum Thema beitragen!

Service wird groĂźgeschrieben
delamar Guitar #143

Die Moderatoren berichten heute von ihren Erlebnissen mit Hotlines und E-Mail-Support. Dabei reicht die Palette von katastrophal bis exzellent, wobei das Erfahrene sicher nicht als repräsentativ gelten kann. Weiterhin blicken wir ein wenig hinter die Kulissen bei Reparaturen und beleuchten die Unterschiede zwischen Herstellern bzw. Läden unterschiedlichen Kalibers.

Die Themen der Sendung

  • Lob und Kritik an diversen Herstellern
  • Warum manche Reparaturen länger brauchen
  • Ersatzgeräte fĂĽr ein Teil, das zum Service-Fall geworden ist
  • Kein Fehler zu finden?
  • Freundlichkeit schadet nicht
  • Was guten Service ausmacht
  • … und was schlechten
  • Apple und Reparaturen
  • GroĂźe gegen kleine Hersteller oder Läden

Grundsätzlich lässt sich auf jeden Fall sagen, dass Freundlichkeit wichtig ist. Mit ruhigen, höflichen Worten kann man seinen Gegenüber definitiv eher dazu bewegen, etwas für einen zu tun. Das gilt für beide Gesprächspartner am Telefon oder vor der Tastatur, auch wenn es manchmal schwerfällt.

Gerne lesen wir deine Erfahrungsberichte zum Thema Service fĂĽr Instrumente, Musik-Equipment und Software. Lass uns wissen, was dir auf den Keks geht oder was dich besonders gefreut hat. Vielen Dank fĂĽr dein Feedback! :)

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

5 Kommentare

bei “Service wird groĂźgeschrieben – DG143

  1. Guido Laub Jun 13, 2017

    Schicke Sendung liebe Kollegen,

    dann erzähle ich mal hier an der Stelle von meinem jüngsten Support-Crash.

    Ich habe mir vorletzten Samstag eine Strat Deluxe bei Kirstein bestellt.
    Montag war Feiertag und somit habe ich gedacht, lass denen mal einen Tag um die Klampfe einzustellen und Versandfertig zu machen.
    Überdies hat man die Möglichkeit auf der Webseite, seinen Status abzurufen.
    Nachdem das Ding am Mittwoch immer noch auf „nicht versendet“ stand, hab ich da angerufen um zu erfahren, wann die Klampfe den auf die Reise geht. Antwort da war: „heute!“.
    Na! klare Ansage….dachte ich. Am Donnerstag stand der Status immer noch auf „nicht versendet“…also wieder angerufen und mal nachgefragt, warum das Ding gestern auf Mittwoch nicht rausgegangen ist. Die Antwort konnte man mir natĂĽrlich nicht geben, aber noch am selben Tag, sollte sie dann verschickt werden. Freitag morgens den Status abgefragt und ? …klar, immer noch nicht versendet! Wieder angerufen und gefragt, warum die denn nicht rausgegangen ist. Wieder konnte mir keiner Erklären wieso und warum, aber heute am Freitag geht die bestimmt raus!…

    Sie ging dann tatsächlich noch Freitag um 19:30Uhr raus und DPD hat es geschafft die mir einmal quer durch die Republik in gerade mal 12 Stunden zu liefern.

    Was mir dabei so gewaltig auf den Sack gegangen ist und jetzt komme ich zum Support, ist das da sich niemand verantwortlich fĂĽhlt um mir als Kd. mal ne definitive Aussage zu geben, warum die nicht rausgegangen ist bzw. wann sie raus geht.
    Niemand steht von dem schei… PC Arbeitsplatz auf und rennt mal zum Lager um zu fragen warum und wieso das so ist wie es war und ruft mich zurĂĽck, um mir zu verklickern was geht…
    Was man hört sind piepsige Mädchen die immer nur ein“…ähhh, das tut mir echt total leid jetzt“ runterbeten…

    …da habe ich genau „0“ von.

    Und eingestellt war die ebenfalls „0“… manmanman…

    • Oh – das war echt keine Glanzleistung.
      Aber bei dir hat DPD was am Samstag angeliefert? Dazu waren die bei mir nicht in der Lage.
      Die Hotline war auch zu Faul in ihr System zu schauen wo denn wohl mein Paket liegt. Das lag in deren Tracking App nämlich tagelang im falschen Depot.
      Ich habe echt 8 Tage auf die Zustellung durch DPD gewartet.
      Und das ist bei jeder Sendung mit DPD gewesen bis jetzt.
      Ich hab so den Verdacht, dass die in Summe in Thüringen keinen Bock haben und das auch volle Kanne raushängen lassen.
      Ich vermeide ja möglichst alles was mit DPD versendet. Aber manchmal gehts leider nicht anders.

      H.

  2. Norbert Binder Jun 14, 2017

    Gutes Thema. Habe gerade seit 7 Tagen ne Anfrage bei Steinberg laufen, weil Cubase abstürzte. Cubase hat sogar eine Crash Log Datei erstellt. Also müsste das ziemlich einfach zu beantworten sein. Aber ich habe bis heute noch keine Antwort bekommen. Vor drei Monaten habe ich genauso bei Steinberg eine Anfrage gestellt, weil ich mir überlegt habe Helion 6 zu kaufen. Bis heute kam keine Antwort. Das lässt mich schon nachdenken, ob ich nicht eine andere DAW kaufen soll. Ansonsten habe ich meistens gute Erfahrungen gemacht. Z.b. mit izotope, Presonus oder Antelope Audio. Das ging alles recht fix. Einziger Nachteil, das meistens alles nur auf englisch ist.

    • Carlos San Segundo Jun 14, 2017

      Hallo Norbert,

      uns geht es genauso.
      Wir warten seit Weihnachten auf eine RĂĽckmeldung von Steinberg.

      Herzliche GrĂĽĂźe
      Carlos

  3. Update zu unserer Sendung. Nach geschlagenen 9 Monaten ist mein Rupert Neve Portico Master Bus Processor endlich wieder an seinem Platz im Studiorack.
    Weshalb hat das so lange gedauert? Schuld war nicht Vinatge King und auch nicht Rupert Neve. Beide waren sehr zuvorkommend und herzlich. Nein, es war wieder mal der Zwischenhändler. Der hats versifft und hat sich keinen Deut um mein Unit gekümmert.
    Grosses Lob an Rupert Neve und Vintage King, die sie sich meines Problems angenommen haben und innert einer Woche das lösen konnten, was der Händler hier in der Schweiz in 3/4 Jahren nicht fertig gebracht hat.

© delamar.FM