Gehört und erhört werden – Wie verpacke ich meine Musik richtig? #154

31. Januar 2012

Heute soll es darum gehen, wie man seine Musik richtig versendet – und das nicht nur für die Musiker und Produzenten, die ihre Musik an Labels oder sonstwo im Musikbusiness schicken. Angesprochen sind alle, die ihre Musik gerne von anderen Menschen gehört wissen wollen. Dazu erwarten dich ein Kontrapunkt, der Song der Woche und die delamar Hörerfragen (heute zum Thema Portamento/Glide). Es ist eine spannende Folge geworden und jeder, der selbst Musik macht, sollte sie hören. Punkt.

Und jetzt viel Spass beim Hören!

Gehört und erhört werden – Wie verpacke ich meine Musik richtig? #154

Der Live-Chat war angenehm voll (noch erreichen wir die dreistelligen Zahlen nicht regelmäßig, grrr) und der Grund war mit Sicherheit das Thema Musik versenden. Wie verpacke ich meine Musik richtig? Worauf muss ich achten, wenn ich sie auf ein Musikportal hochlade? Was erwartet mein Gegenüber von mir, wenn ich ihm meine Musik zukommen lasse? Wie kann ich die besten Bedigungen schaffen, damit meine Musik tatsächlich gehört und vielleicht auch erhört wird?

In diese Richtung diskutieren wir heute knapp sechzig Minuten. Dabei gehen wir auf die Wahl des richtigen Dateiformats, die Benennung der Datei und den so genannten ID3 Tag ein. Weiterhin erfährst Du alles Wichtige über das Versenden von Musik in Email, den Upload auf Free Hosting Services und das Packen mit Zip und Konsorten.

Du erfährst zudem, mit welchen kostenlosen Programmen wir arbeiten und warum diese auch für dich interessant sein dürften.

Song der Woche

Der heutige Song der Woche kommt von Dani und Fred Gneckow und nennt sich „When The Sun Is Going Down“. Einfach mal reinhören, er wurde von den beiden gemeinsam komponiert.

delamar Hörerfragen

Was machen, wenn der genutzte Synthesizer kein Portamento oder Glide unterstützt? Wir verraten es dir in unserer Expertenrunde.

Es ist eine aufregende Sendung und kommende Woche setzen wir auf diese mit dem Thema „Das richtige Musikvideo“ auf. Schalt ein, lass dich bestens unterhalten und schreib uns dein Feedback in die Kommentare!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

4 Kommentare

bei “Gehört und erhört werden – Wie verpacke ich meine Musik richtig? #154

  1. Maurice Feb 1, 2012

    Gute Sendung wie ueblich. Wenn ihr allerdings schon so detailiert zum Thema mp3 seid, waere es vielleicht noch gut gewesen, die unsichere Lizenzsituation bzgl. der Encoder (und zumindest frueher auch des Encodierens) zu erwaehnen. Als Verweis mal der Wikipediaeintrag:
    http://de.wikipedia.org/wiki/LAME#Lizenzen_und_Patente

    Ich erinnere mich noch an Zeiten, als man sehr vorsichtig war ein mp3 zu erzeugen. Damals habe ich mir den mp3 Encoder fuer Cubase einfach dazu geholt und mich mental darauf eingestellt, Steinberg die Schuld zu geben :)

  2. Ben Blutzukker Feb 8, 2012

    Sagt mal: Habt ihr den (Anfang des) Podcast 154 irgendwie verschnellert? Irgendetwas klingt da ungewohnt!

    • Carlos Feb 9, 2012

      Die Frage kann eigentlich nur Matthias beantworten…der hat den Podcast geschnitten.

  3. Hallo zusammen,
    man kann einer Dropbox Url ein /?download=1 hinten anstellen. Dann wird die MP3 Datei im Browser nicht direkt abgespielt sondern dem Benutzer zum Download angeboten.

    Gruß aus dem Tonstudio in Pirmasens
    Christian

© delamar.FM