Windows 7 zur Musikproduktion / Exotische Controller / Cubase 5 Gewinnspiel #35

13. Oktober 2009

Unsere Themen waren Windows 7 für die Musikproduktion – Lohnt sich der Umstieg? Exotische Controller für futuristische Musiker und Produzenten, die Mitarbeiterführung des deutschen Unternehmens Warwick, die Plagiatsvorwürfe gegen Guns N‘ Roses und Sample Libraries. Dazu gab es, wie gewohnt, den Tipp der Woche – dieses Mal in Form einer kostenlosen Software zum Heraushören von Musik sowie die delamar Hörerfragen zum Native Instruments Kontakt Player.

Windows 7 zur Musikproduktion / Exotische Controller / Cubase 5 Gewinnspiel

Spannend während der Aufzeichnung waren nicht nur die Kommentare der Live-Hörer im Chat und unsere Themen, sondern auch die Frage nach dem Cubase 5 Gewinnspiel. Richtig geht es damit erst kommende Woche los, aber als kleines Dankeschön für alle Live-Hörer haben wir bereits das erste Losungswort herausgegeben. Insgesamt wird es zwei Losungsworte (also noch ein weiteres) geben und beide erhöhen deine Chance auf den von unserem Partner Unimall gesponsorten Gewinn von Cubase 5.

Der heutige Podcast, den wir zusammen mit Markus Dollinger von nachbelichtet.com aufgenommen haben, ist 57 Minuten lang. Hier sind unsere Themen:

 

Windows 7 für die Musikproduktion

Wir sprechen über das neue Betriebssystem Windows 7 von Microsoft, das kommende Woche offiziell im Handel erhältlich sein wird. Du erfährst, ob sich ein Umstieg auf Windows 7 für Musiker lohnt, wie es mit den Treibern bestellt ist und warum Windows 7 das wahrscheinlich bisher beste OS aus Redmond ist. WIr sprechen über die neue Taskbar, die Innovationen und verraten dir, ob Windows 7 wirklich schneller als Vista und XP ist.

Dazu erfährst Du, was der Unterschied zwischen einer 64-bit Audio Engine und enem 64-bit Betriebssystem ist und ob 32-bit Treiber und Programme in Windows 7 funktionieren.

 

Exotische Controller für futuristische Musiker

Wir sprechen über einige rare und seltene Controller für die Musikproduktion und den geneigten Musiker. Vom Einsatz einer Guitar Hero Spielzeuggitarre zum Spielen eines Gitarrenplugins über die klassisch angehauchten Controller der Marke Eigenharp, die als Oboe oder Piccolo-Flöte daherkommen. Von den Drum-Controllern der Marke Zendrum bis zum kürzlich veröffentlichten Novation Launchpad und der Moog Guitar stellen wir dir einige der interessantesten Geräte vor, die aktuell auf dem Markt verfügbar sind.

Darüber hinaus sprechen wir über die Möglichkeiten, die sich durch die neuartigen Controller ergeben und die Wirkung bzw. den Einsatz auf der Bühne.

[youtube VkSBwScQSTc]

Ein echter Exot | Eigenharp | Novation Launchpad | Zendrum | Moog Guitar

 

Guns N‘ Roses Plagiatsvorwurf: Wirklich geklaut?

Im weiteren Verlauf des Podcasts sprechen wir über die aktuelle Klage des deutschen Musikers Ulrich Schnauss gegen Rock-Titanen Axl Rose. Letztere soll unerlaubterweise Samples aus zwei seiner Musikstücke entwendet und in seinem letzten Album Chinese Democracy verwendet haben. Wir sprechen über die Offensichtlichkeit der Samples und über die Möglichkeiten des Nachweises.

Es geht weiterhin um Sample Libraries an sich und ob diese Aktion gegen die übermächtigen Guns N‘ Roses überhaupt von Erfolg gekrönt sein kann. Über PR-Wirkung für Ulrich Schnauss und sein Label.

 

News-Ticker & Hörerfragen

  • Skandal um deutsches Unternehmen Warwick nach Besuch durch den Bundespräsidenten Köhler (Stern / Link / Link / Link)
  • Lesetipp: Journalist Don Dahlmann lässt sich über die Musikindustrie aus (Artikel / Via / kommentar
  • Hörerfrage: Wie bekomme ich Sample Libraries in Native Instruments Kontakt

 

Du siehst, es war ein bewegter Podcast mit spannenden Themen, der mit einer Länge von 57 Minuten zu Buche schlägt. Ich wünsche viel Spass beim Hören und natürlich (!) freuen wir uns über dein Feedback in den Kommentaren.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

10 Kommentare

bei “Windows 7 zur Musikproduktion / Exotische Controller / Cubase 5 Gewinnspiel #35

  1. Lars van Reenstrømen Okt 17, 2009

    Hallo Leute,

    Ich habe Kritik in Bezug auf euer Wissen um Vista und Se7en anzumerken. Da schwang einiges an subjektiven Halbwissen mit das so nicht unkommentiert stehen gelassen werden kann. ;)

    Der XP Support läuft mittlerweile schneller aus als man vor einen Jahr noch denken konnte. Schonmal versucht ein Notebook der letzten Monate noch auf XP zu trimmen? ;)

    Die genannten Treiberprobleme sind seitens der Hersteller hausgemacht und nicht Microsoft Schuld.
    Ich hab hier so amüsante Supportmails einiger Hersteller die noch bis heute der Meinung sind der 64bit Markt seitens Windows wäre zu klein. Bei solch einem „Zukunftsdenken“ kein Wunder. Im Jahre 2009 und damit seit 5 Jahren Vista 64 bit (beta und XP 64 mal mit eingefasst) dürfte doch irgendwas faul sein.
    Der Satz „die Zeit genutzt (Vista überspringen etc.)“ sollte korrekterweise „verschlafen“ heissen.

    Und ob mans glaubt oder nicht, Vista hat mittlerweile sicherheitstechnich einen besseren Ruf als OSX.
    Blackhat 2009 „Vista ist harte Arbeit…OSX macht Spaß“
    Das sage ich als Mac, Linux und Windowsnutzer. Also bitte nicht die Fanboykeule schwingen. ;)

    http://www.searchsecurity.de/themenbereiche/bedrohungen/sicherheitsluecken/articles/174561/

    “Unter Mac OS X Exploits zu schreiben macht Spaß“ bestätigt auch Hacker-Größe Dai Zovi in einem Vortrag im Rahmen des Pwn2own.
    Auf der BlackHat war der Tenor ähnlich.

  2. Lars van Reenstrømen Okt 17, 2009

    Warme Dusche kalte Dusche… solide Sendung aber…

    Da wurde noch mehr durcheinander geworfen.
    Ein 64 Bit OS kann auf den handelsüblichen 64it CPUs natürlich auch 32bit Software ausführen und benötigt dazu keinen virtuellen XP Mode.
    (der übrigens nur in Seven Enterprise,Pro und Ulitmate enthalten ist – nicht in Vista).

    http://www.winvistaside.de/artikel/windows-7-versionen-im-vergleich/

    Stichwort WOW…

  3. Carlos Okt 18, 2009

    Hallo Lars und vielen Dank für deine informativen Kommentare. Anscheinend kamen einige Punkte gar nicht so rüber, wie wir sie gedacht hatten.

    Es ist selbstredend klar, dass Treiber von den Hardwareherstellern gemacht werden und nicht von Microsoft. Und da hapert’s eben an gutem Material.

    Was Vista angeht bleibe ich dabei: Als Musiker habe ich darauf verzichtet und ich kenne wenige Unternehmen, die auf Vista umgestiegen sind. Die Verbesserungen im Gegensatz zu Windows XP wiegen den Ressourcenhunger bei Weitem nicht auf. Das ist zum Glück jetzt bei Windows 7 in einem anderen Verhältnis zu sehen.

    Ich für meinen Teil werde versuchen, bald umzusteigen, da sich eine Neuinstallation meines Produktivsystems ohnehin aufdrängt. Raten kann ich einem Musiker (wohlgemerkt!) nicht. Dort habe ich einfach noch zu viele Inkompatibilitäten mit der Software gefunden.

    Die „normale“ Software läuft hervorragend und die neuen Features gefallen mir zunehmend besser.

  4. Johannes Okt 19, 2009

    Habe Windows 7 64 bit installiert. Läuft alles super NUR Pro Tools läuft nicht unter 64 bit… große enttäuschung :(

  5. Alle brennen auf das Cubase Gewinnspiel, wie habt Ihr Euch den Informationsfluss gedacht um die Zuhörer zu erreichen mit weiteren Informationen?

    • Carlos Okt 21, 2009

      Hallo Steve,
      sobald die Technik steht, werden wir das entsprechend als Artikel ankündigen, keine Frage :)
      Und nächste Woche werden wir im Podcast nochmals darauf hinweisen, wo das Gewinnspiel zu finden ist!

      Viele Grüsse,
      Carlos

  6. Super!
    Wie wäre es denn, wenn Ihr einen Cubase Workshop (über mehrere Sendungen verteilt) anbietet? Die Kolumnemit SynthEdit fand ich ziemlich cool, also warum nicht sowas fortsetzen ;-)

    Viele Grüße
    Steve

  7. van.Reenstrømen Okt 22, 2009

    agree … dient ja auch der „kundenbindung“ :D

  8. Carlos Okt 22, 2009

    Im Rahmen des Podcasts finde ich das etwas schwierig. Für eine Video-Reihe wäre das sicherlich interessant. Schreibt mir doch bitte mal als Email, was interessant sein könnte. Eventuell mache ich dann noch einige Vids…

    Bis dahin: Vielen Dank für euren Input und die Kommentare! Das ist unbezahlbar! :)

  9. Florian Dez 4, 2009

    Ich muss auch noch kurz anmerken, dass zB Focusrite mittlerweile offiziell das FFADO Projekt unterstützt. So laufen die Saffire Karten auch unter Linux.

© delamar.FM