Unser Proband im Audified DW Drum Enhancer Test entspringt einer Kooperation von einem Weltklasse-Schlagzeugbauer und einer renommierten Plugin-Schmiede. Das Plugin für Windows & Mac OS X erhebt den Anspruch, deine Drums in kurzer Zeit aufzumöbeln, um sie im Mix gut klingen zu lassen. Ob das gelingt, hat Henry für dich getestet … viel Spaß beim Lauschen!

Audified DW Drum Enhancer Test
delamar Check #008

Das Plugin vereint grundsätzlich die Komponenten Gate, Kompressor, EQ und Saturation. Weiterhin ist eine Polaritätsumkehr möglich und Du kannst den Signalfluss bestimmen – soll der der EQ vor oder nach dem Kompressor wirken? In der EQ-Sektion gibt es zusätzlich noch ein Hoch- und ein Tiefpass-Filter mit fest eingestellten Grenzfrequenzen.

Audified DW Drum Enhancer

Audified DW Drum Enhancer – Test des Plugins zum Aufmotzen von Schlagzeugaufnahmen

Das Hauptaugenmerk liegt indes auf dem Wahlschalter, mit dem Du die Grundcharakteristik für das jeweilige Instrument wählst. Für die Kick Drums, Snares und Toms stehen je drei Geschmacksrichtungen zur Verfügung: Heavy, Vintage und Modern. In der Sektion »Other« kannst Du das Plugin auf den Einsatz für Overheads, Raummikrofone oder die Nutzung auf dem Bus einstellen.

All diese Einstellungen haben zur Folge, dass die Frequenzen, die Kurvenformen und die Q-Werte der Filter anders gesetzt werden. Beim Kompressor werden nach dem Wechsel der Voreinstellung unter anderem die Attack- und Release-Zeiten etwas modifiziert.

Audified DW Drum Enhancer: Features

  • Audio Plugin für Windows & Mac OS X
  • Optimierung von Drum Sounds per EQ, Kompressor, Saturation & Gate
  • Emulierte Röhrensättigung und Nachbildung diverser Kompressoren
  • In Kooperation mit Toningenieuren von DW (Drum Workshop) erstellt
  • Presets von Künstlern mit DW-Drumsets erstellt

Gedanken

Jetzt könnte man monieren, dass man nicht weiß, was das Plugin denn nun genau macht. Das ist aber ziemlich egal, wenn das Ergebnis stimmt, oder? Spezialisten in Sachen Equalizer, Kompression & Co. gibt es genug, während der hier vorliegende virtuelle Multieffekt eben eine »Black Box« mit gut aufeinander abgestimmten Komponenten und Parametern darstellen will.

Eines der coolsten Features des Plugins ist die Sättigung. Die kann man gut und gerne auch anderweitig verwenden, etwa um Gitarren anzudicken oder auch für harmonische Distortion bei Vocals. Da ist das Teil sehr flexibel.

Anhand vieler Soundbeispielen kannst Du dir die Ergebnisse im Podcast anhören. Die Wertung überlassen wir wie immer dir – das Audiomaterial spricht hoffentlich für sich und eine Demoversion gibt’s natürlich auch.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

© delamar.FM