Musikmesse Neuheiten & Highlights / Bushido: Plagiatsvorwürfe bestätigt

30. März 2010

Wir waren fünf Tage lang auf der diesjährigen Musikmesse Frankfurt und erzählen in diesem Podcast alles über die Musikmesse Highlights, die Neuheiten und was wir sonst noch dort vor Ort erleben konnten. Im News-Teil sprechen wir kurz über den Richterspruch, der die Plagiatsvorwürfe gegen Bushido bestätigt und die daraus resultierenden Folgen. Viel mehr Themen haben wir für diese Sendung auch gar nicht mitgebracht, da wir voll und ganz mit der Frankfurter Musikmesse beschäftigt waren.

Musikmesse Neuheiten & Highlights / Bushido: Plagiatsvorwürfe bestätigt

Hier sei am Rande nochmals ein kurzes Sorry für den Ausfall in der letzten Woche ausgesprochen. Leider hatten wir Probleme mit der Datenbank unserer Webseite, so dass wir leider damit beschäftigt waren, ein Backup wieder einzuspielen, statt eine neue Folge des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte aufzunehmen. Wie gesagt, sorry.

Du wirst sicherlich entschuldigen, wenn ich auch für diese Folge keinen langen Artikel schreibe, denn wir sind noch heute damit beschäftigt, die restlichen Videos zur Musikmesse und den dortigen Highlights zu veröffentlichen. In dieser Sendung sprechen wir unter anderem über:

  • eigenlabs eigenharp, den innovativen Controller, der erstmals in Deutschland vorgestellt wurde.
  • rhodes mk7 / rhodes mark7, ein neues und echtes Rhodes mit genialer Tastatur
  • die Musikmöbel von baff, bei denen selbst Paul sich nicht mehr halten konnte
  • die Leute, die wir auf der Musikmesse Frankfurt treffen durften
  • wie einige Kollegen anderer Publikationen uns erzählt haben, dass sie sich immer bei delamar nach den News erkundigen (!)
  • die Flaxwood Gitarren, die aus einem Verbundwerkstoff aus Holz und Leim gemacht werden und fantastisch klingen
  • myMix, einem Gerät, um sich selbst den Monitoring-Mix zu erstellen
  • das VOX JamVox, einer Kombination aus Hardware und Software für Gitarristen
  • Steinberg HALion Sonic, der neuen Workstation aus dem Hause Steinberg
  • Steinberg WaveLab 7, das nun einen beeindruckenden Time Stretching Algorithmus verpasst bekommen hat
  • das Interview mit Scorpions Lead-Gitarrist Matthias Jabs
  • den Korg Monotron, einem preiswerten analogen Synthesizer mit den Filtern des MS-20
  • und vieles mehr…

Ich brauche wohl kaum zu erwähnen, dass die heutige Sendung heiss diskutiert war – und das nicht nur, wenn es um Rap-Star Bushido und seine Plagiate ging. Hör einfach rein und schreib uns einen Kommentar, wir freuen uns darauf!

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

6 Kommentare

bei “Musikmesse Neuheiten & Highlights / Bushido: Plagiatsvorwürfe bestätigt

  1. Das war mal ein richtig flotter und kurzweiliger Podcast! Danke dafür!

  2. Vielen Dank für die Berichterstattung! So spart man sich den Consumer-Tag!

    War mir nur nicht ganz so sicher, was an den Ultimate Keyboard-Ständern so neu ist. ich hab meinen schon seit fast 10 Jahren. Aber schön, das der Verteriebler im Video beim Aufbauen genau die gleichen Schwierigkeiten hatte, wie ich sie immer habe. ;)))

  3. ketru Mrz 31, 2010

    Verdammt, wiso konnte ich nur nicht dabei sein beim potcast?
    Hätte gerne über den „härtesten Rapper“ deutschland mitdiskutiert…
    Sobald ich zuhause bin -also heute Abend- hör ich den Potcast! ;-)

  4. prevocs Apr 2, 2010

    bushido hat übrigens nur einen teil seiner beats selber produziert;) nach und nach haben bei ihm immer mehr externe producer die produktion der instrumentals übernommen.
    ihm technische versiertheit abzusprechen, wäre vll auch nicht hundertprozentig richtig. eigentlich stand bei ihm von vornerein das beatbauen mehr im fokus, als das erst später dazugekommene rappen. außerdem sind auch nicht alle seiner beats gesamplet oder geklaut, sondern es gibt auch genügend durchgängig selbstkomponierte beispiele.
    von daher hättet ihr euch vll etwas besser vorbereiten sollen.;)

  5. Carlos Apr 14, 2010

    Jau, ich würde ihm vor allem auch nicht absprechen wollen, dass er eine Menge Erfolg erzielen konnte. Der kommt nicht von ungefähr.

  6. prevocs Apr 17, 2010

    richtig. und dass er raptechnische defizite hat, steht ja ohne zweifel fest, das würde ich auch niemals abstreiten. erfolg ist halt leider oftmals eine sache von guter vermarktung und perfekter imagepräsentation und nicht von musikalischem können und talent. das leben ist eben nicht fair, daran muss man sich gewöhnen^^

© delamar.FM