Fix it in the Mix / Homerecording & Musikequipment / Avid Creation Tour 2010

17. Februar 2010

In der aktuellen Folge feiern wir nicht nur unser einjähriges Bestehen, sondern diskutieren hitzig über die Unsitte des „We’ll fix it in the Mix“ und über die Preisgestaltung bei Homerecording Musikequipment und der Ausstattung des eigenen Tonstudios. Wir sprechen des Weiteren über die Avid Creation Tour 2010, auf der wir am vergangenen Montag gewesen sind und von der wir einige superinteressante Interviews mitgebracht haben.

In den delamar Hörerfragen geht es heute um MIDI-Verkabelung, Separation beim Abmischen von Songs und über eine Mikrofonempfehlung für Gesang und Instrumente. Abgerundet wird die heutige Show durch einen fantastischen Tipp der Woche, in dem Du mehr über die Management-Geheimnisse von The Grateful Dead erfahren kannst.

Fix it in the Mix / Homerecording & Musikequipment / Avid Creation Tour 2010

Obwohl wir die heutige Sendung kurzfristig um einen Tag nach hinten verschieben mussten, haben sich fast genau so viele delamari im Live-Chat wie sonst auch eingefunden. Das war für so ein bisschen die Überraschung des Tages, wenn es mir erlaubt ist, das hier zu erwähnen. Es war wieder sehr spannend dem Chat zu folgen (sofern das überhaupt ging, waren ja wieder eine Menge Zeilen, die vorbeiflogen). Deswegen: Vielen Dank, dass Du warst!

Thematisch geht es heute mal wieder rund – wir haben zu den einzelnen Themen relativ unterschiedliche Ansichten und gerade das ist ja sehr informativ für dich. Hier also die chronologische Reihenfolge der Themen:

 

Echo 2010: Die Nominierungen

Michael Hirte und Marius Müller Westernhagen zusammen in der Kategorie Bester Künstler national Rock / Pop klingt schon sehr skurril. Wir sprechen über den Echo 2010 und wie sich die Musikindustrie selbst feiert. Es geht um die Kriterien für die Nominierungen und wie man als Künstler ohne Album auch teilnehmen kann.

 

Avid Creation Tour 2010

Wir erzählen von unserem Kurztrip zur Avid Creation Tour 2010 nach München und den Leuten, die wir dort kennen lernen durften. Darunter Ingo Gebhardt, der die Tour organisiert hat, Klauss Scharff (unter anderem Live Mischer für Die Fantastischen Vier, Freundeskreis), Charlie Bauerfeind (Produzent für Helloween, Motörhead, Blind Guardian), Hans-Martin Buff (Prince, Die Prinzen, Maceo Parker, Scorpions), Benny Young Baumann (Eisblume) und Philipp Schardt (Eisblume).

Alle haben uns für dich überaus interessante Statements vor der Kamera abgegeben, die in den nächsten Tage auf delamar veröffentlicht werden. Bis dahin kannst Du einige Teile schon in unserem aktuellen Podcast hören.

 

We’ll Fix it in the Mix – Oder warum deine Mixe nach Homerecording klingen

Kaum ein Satz, der so üble Folgen nach sich ziehen kann wie dieser. Wir sprechen über die Problematik, Probleme im Mix bereinigen zu wollen, gute Aufnahmen und warum Künstler immer mehr Wunder vom Techniker beim Abmischen eines Songs erwarten. Es geht um die richtige Einstellung zu seiner Musik und die Probleme, die im Nachhinein auftreten können.

 

Der Tipp der Woche

Die Kult-Band „The Grateful Dead“ verrät in diesem Artikel ihre Management-Geheimnisse, aus denen Du lernen kannst. Must-Read – aber auf englisch
Link

 

Homerecording & Musikequipment: Wie viel Geld muss ins Tonstudio gesteckt werden?

Wir sprechen über die Relation zwischen Budget und der Qualität des Musikequipments zum Musik machen. Es geht um die Qualität der Audio Wandler, Mischpulte, Vorverstärker, Mikrofone und die richtige Abhöre für dein Tonstudio. Wir sprechen über Vergleichshören und den Charme der Koloration durch das verwendete Musikequipment. Am Rande geht es um das richtige Abmischen und den Einfluss der Boxen auf den Klang.

 

delamar Hörerfragen

Bei den heutigen Hörerfragen ging es um die Verkabelung von MIDI-Geräten im Tonstudio, die Separation einzelner Spuren und Instrumente im Mix sowie das richtige Mikrofon für Gesang und Instrumente.

Du siehst, es war ein wirklich spannender delamar Podcast für Musiker und Musikbegeisterte. Ich wünsche dir viel Spass beim Hören dieser Folge und freue mich schon auf dein Feedback und die kommende Aufzeichnung nächsten Montag.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

13 Kommentare

bei “Fix it in the Mix / Homerecording & Musikequipment / Avid Creation Tour 2010

  1. Sebastian Golobow Feb 19, 2010

    Hallo,

    ihr habt im 51 Podcast Timbalands Morning After Dark analysiert, was ich richtig spitze fand.

    Mich würde es freuen wenn ihr mal Kesha’s – Tik Tok genauer unter die Lupe nehmen würdet.

    lg
    Basti

    • Carlos Feb 23, 2010

      Hallo Sebastian und vielen Dank für die netten Worte. Wir werden eine solche Analyse sicherlich wiederholen in 2-3 Monaten. Du kannst uns dann zeitnah nochmals daran erinnern – wir werden wieder eine Umfrage starten, welchen Song wir analysieren sollen.

  2. fufighter Feb 19, 2010

    Hi Westernhagen hat 2009 ein neues Album rausgebracht keine Ahnung ob es erfolgreich war es ist auf jeden fall ganz gut.
    lg fitze

  3. fufighter Feb 19, 2010

    Hi auch xavier naidoo hat 2009 ein neues Album raus gebracht.

    lg fitze

    • Carlos Feb 23, 2010

      Hallo fufighter und vielen Dank für deine Richtigstellung. Leider habe ich vergessen, bei der gestrigen Aufzeichnung die Richtigstellung zu erwähnen. Dennoch herzlichen Dank!

  4. submicro Feb 27, 2010

    hallo carlos!
    ich bin neu hier und habe mir die letzten 2-3 wochen sämtliche podcasts angehört. großes lob für eure podcasts! ich finde sie sehr unterhaltsam und informativ. gut dass immer mehrere leute sind mit unterschiedlichem hintergrund da sind und das ihr eine stunde zeit habt (und das ihr immer was zu lachen habt :)! ich hätte da auch gleich einen themenwunsch. und zwar das thema „metering“, insbesondere was es mit den verschiedenen pegeln db full scale, -10 dbv, + 4dbu auf sich hat und in dem zusammenhang: einpegeln von analogen und digitalen mixern, übersteuern durch internes mixerrouting, headroom und worauf muss ich jetzt eigentlich bei diesen ganzen anzeigen am meisten achten???
    p.s.: habe hier nicht die kontakteseite gefunden, deshalb hier alles etwas deplaziert. lg submicro

  5. Carlos Mrz 1, 2010

    Hallo submicro und herzlich willkommen bei delamar! Vielen Dank für die netten Worte, da macht es gleich doppelt Spass den Podcast hier zu machen. Ich werde die Frage mal in die Hörerfragen aufnehmen, evtl. haben wir sogar heute schon Zeit, sie umzusetzen.
    Die Emailadresse lautet übrigens fragen/at/delamar.de – Wir sagen sie immer im Podcast :)
    Herzliche Grüße
    Carlos

  6. Hendrik Busch Mai 25, 2010

    Danke erstmal für Euren Podcast, er ist immer wieder aufschlussreich. Mich würde mal interessieren, was für Euch „Homerecording“ bedeutet, denn wenn ich so die Summen höre, die da für Equipment genannt werden, kommen mir doch Zweifel, ob wir da die gleiche Vorstellung haben. Wenn meine Gitarre + Verstärker „gerade mal“ 1000 Euro gekostet haben, habe ich doch arge Bedenken, nochmal 1000+ Euro für Recording-Equipment auszugeben.
    Wie wäre es mit einem Podcast über „Hobby-Homerecording“?

  7. Lilly Foreman Dez 23, 2010

    Danke erstmal für Euren Podcast, er ist immer wieder aufschlussreich. Mich würde mal interessieren, was für Euch „Homerecording“ bedeutet, denn wenn ich so die Summen höre, die da für Equipment genannt werden, kommen mir doch Zweifel, ob wir da die gleiche Vorstellung haben. Wenn meine Gitarre + Verstärker „gerade mal“ 1000 Euro gekostet haben, habe ich doch arge Bedenken, nochmal 1000+ Euro für Recording-Equipment auszugeben. Wie wäre es mit einem Podcast über „Hobby-Homerecording“?

    • Matthias Dez 24, 2010

      Hi Lilly,
      „Hobby Homerecording“, klingt nicht gerade spannend. Allerdings kann ich dir zwei gute und güstige Mikrofone für Gitarrenaufnahmen nennen. Mit einer Kombination aus dem SM57 und dem T.BONE RM700, kommst Du eigentlich ziemlich weit. Das Shure SM57 ist dabei ein Studiostandart, das RM700 ein echter Geheimtipp. Ein gutes und günstiges Audiointerface bekommst Du von M-audio.

      Viel spass beim Recording,

      Matthias

    • Carlos Dez 24, 2010

      Hallo Lilly,

      vielen Dank für dein Feedback.
      Du hast natürlich Recht damit, dass für uns selbst Homerecording am Ende nichts anderes bedeutet, als bestes Recording in den eignen vier Wänden.

      Ich finde die Idee mit Hobby Homerecording sehr spannend und Du kannst sicher sein, dass wir darauf in Zukunft eingehen werden.

      Was genau würde dich denn interessieren?

      Herzliche Grüße
      Carlos

© delamar.FM