Der gute Ton – DG069

22. November 2014

In dieser Folge von delamar Guitar geht es darum, wie Du ein offenes, vernünftiges und (meist) friedliches Miteinander mit deinen Bandkollegen gestalten kannst. Der zweite Teil der Sendung befasst sich dann mit den spieltechnischen Aspekten, die den guten Ton ausmachen. Und mit dem richtigen Equipment für feinen Sound.

delamar Guitar #069 – Der gute Ton

Als Band muss man ein Team sein. Wie wichtig ein gutes Bandklima ist, zeigt sich spätestens beim Auftritt, meist aber schon bei den Proben oder anderen Aufgaben, die gemeinsam absolviert werden wollen. Dabei soll nicht immer alles zwanghaft auf Friede, Freude, Eierkuchen getrimmt werden – manchmal muss einer auch auf den Tisch hauen. Dabei drängt sich die Frage auf, ob es sich denn ganz von selbst ergibt, wer den Ton angibt. Dem gehen wir nach, genau wie der These, dass sich Sänger und Gitarristen in der Band viel zu wichtig nehmen.

Der zweite Part dieser Episode befasst sich mit den spiel- und soundtechnischen Belangen. So beleuchten wir, warum auch die Spielweise für den guten Ton sorgt, ebenso vernünftiges Equipment. Und: Weniger ist mehr – Du solltest nicht jede Note spielen, nur weil sie auf den Notenblatt steht.

Antworten

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

Ein Kommentar

bei “Der gute Ton – DG069

  1. roror Nov 28, 2014

    Cheers,

    Also wir haben erstens ein Lautstärken Defizit, dann sind wir zweitens drei Gitarristen. Haben bass, drum und Gesang, also etwas über besetzt. Bei uns gitarreros ist AS Problem das die beiden semi rhytmn teilweise zu hohe lästig spielen. Dadurch wird der Leadgitarre der Saft genommen und die wird lauter. Danach kann man raten was passiert. Zudem ist teilweise auch, weil man mochte sich ja höheren bei den noch zu viel bass Anteil mit dabei und unser bassmann bekommt sich auch nicht mehr mit. Naja klassische Tinnitus Gesellschaft. Aber wit arbeiten dran. Cheers roror

© delamar.FM